Aufnahme der Produktionshalle bei Weissenberger. CH, Foto, Peoplefotografie, Fotoshootings, Fotokonzeption, Schwarzwald, Kampagnenfotografie, Mediziner-Fotos, Werbekampagnen, Produktfotograf

Industrie­foto­grafie

Werbefotografie für Unternehmen, Industrie und Handwerk

Für die Unternehmens­kommunikation in Industrie, Handwerk und anderen technischen Betrieben benötigen Sie Inhalte. Im Marketingslang auch Content genannt.

Neben Texten sind das vor allem Bilder und Videos. Egal ob Website oder Broschüre, kein Kommunikations­mittel kommt ohne Fotografie aus. Mit Bildern lassen sich Menschen und Maschinen, Arbeitsabläufe in der Produktion oder ein Produkt-Portfolio anschaulich abbilden.

Yokogawa GmbH, Durchflussmessgeräte, Werkshalle, Industriefotografie, Foto und Design, Waldshut
Yokogawa GmbH, Durchflussmessgeräte, Industriefotografie, Foto und Design, Waldshut

Dann ist Industrie­fotografie sinnvoll:

Sie möchten Ihre Außen­darstellung im Rahmen der Corporate Communication erneuern.

Ein neues Corporate Design geht in der Regel mit der Definition eines typischen Bildstils einher. Hierfür ist eine Basis­ausstattung mit Werbe­fotografien notwendig, um die gängigen Kommunikations­kanäle mit Content zu bedienen. Hierfür sucht der Fotograf nach besondern Looks. Dominiert Stahl oder stehen die Menschen im Mittel­punkt? Entsteht Maschinen­bau in einem Hightech-Umfeld oder arbeiten Ingenieure im offenen Work Space.

Ihre Anlagen sind komplex und bedürfen Erklärung.

Bild für Bild werden Maschinen und Anlagen erklärt. Zusammenhänge werden von Kunden schnell aufgefasst. Das ist oft einfacher und schneller als ein Film. Gerade im Maschinenbau ein interessanter Weg für die Unternehmenskommunikation. Zeigen Sie Ihr Business und was es leistet.

Sie möchten potenzielle Mitarbeiter und Nachwuchs­fachkräfte vom Unternehmen überzeugen.

Mit Corporate Photo­graphy vermitteln Sie auch Werte und ein Image. Geben Sie Ihren Bildern einen unverwechsel­baren Stil, passend zu Ihrem Corporate Design. Unser Fotograf entwickelt Motive, welche die Menschen im Team, die tägliche Arbeit und die Geschichte hinter dem Produkt zeigen. Eine positive Darstellung die Ihr Unter­nehmen als Arbeit­geber interessant macht.

Industriefotografie bei F&D: Profis bei der Arbeit

Unsere Fotografen sind Profis mit jahrelanger Erfahrung, die ihre Arbeit verstehen. Mit modernster Ausrüstung, geschultem Auge für Licht und Detail sowie der Fähigkeit, sich in den Betrachter hineinzuversetzen, erwecken sie Ideen durch professionelle Architekturfotografie zum Leben. Unser vollausgestattetes Fotostudio bietet optimale Bedingungen für die Ausleuchtung aller wichtigen Details. On Location kommen für das optimal ausgeleuchtete Bild Stative und Blitze zum Einsatz. Mit der Methode des Focus Stackings werden dann auch die kleinsten Details knackig scharf.

Original Image Vorher
Modified Image Nachher

Diese Lösungen bieten sich für Corporate Fotografie an:

Work, Work, Work … der Unternehmens­rundgang als Foto­grafie.

Der Industrie­fotograf bildet die verschiedenen Bereiche des Betriebs ab. Büro, Produktion und Entwicklung, Mitarbeiter und Anlagen werden in Szene gesetzt. Unser Fotografen-Team reist für ein bis zwei Tage an und erstellt ein umfang­reiches Bilder-Repertoir. Tragbares Top-Equipment sorgt für optimales Licht und Auf­nahmen, die Eindruck machen. Ein Shooting, im für Sie sinn­vollen Umfang, planen wir gerne mit Ihnen. Kontaktieren Sie uns. 

Ihr Portfolio mit Kunden und Referenzen.

Im Maschinenbau sind Anlagen meist kunden­spezifisch und Aufnahmen vom originalen Einsatz­ort notwendig. Hierfür reisen die Industrie­fotografen on Location. Mit cleverer Routen­planung können auch mehrere Referenz­fotos an einem Tag erstellt werden. Gerne erstellen wir Angebot und Planung gemäß Ihren Anforderungen.

Produkt­aufnahmen im Foto­studio.

Kleinteile und Produkte, deren Transport­aufwand darstellbar ist, werden im Studio fotografiert. Mit der optimalen Kamera­technik und Beleuchtung werden so perfekte Fotos erstellt. Material wie Stahl bekommt seinen typischen Glanz und die Oberflächen­güte wird mit spiegelnden Flächen sichtbar. Shooting und Retusche­aufwand richten sich nach Ihren Vorgaben. Einen entsprechenden Kosten­voranschlag erstellen wir gerne.

Mitarbeiter stellt eine Maschine ein, Werbekampagne, Industriefotografie, Foto und Design, Waldshut
Aufnahme eines Miniatur Gabelstaplers durch Foto und Design für Schöler. Produktfotografie, Fotostudio, Fotograf, CH, Schweizer Grenze, Waldshut, Fotografie, Foto

Unser Fotografie-Angebot auf den Punkt gebracht:

Industrie­fotografie

Industriefotografie ist ein Teilbereich der Werbefotografie mit Fokus auf Industrie, Maschinenbau und Handwerk. Er zeigt People Fotografie genauso wie Produkt-Aufnahmen:

  • Mitarbeiter-Portraits und Teams
  • Aufnahmen von Produktionsanlagen und Maschinen (Still oder People)
  • Fotografie von Kunden-Referenzen (Still oder People)
  • Industriefotografie inkl. Planung und Organisation der Aufnahmen
  • Retusche und Nachbearbeitung des Bildmaterials

Business­fotografie

Nicht nur für Industriebetriebe interessant: Zeigen Sie Ihren Kunden, mit wem sie Kontakt haben und für was Ihr Unternehmen steht: Maschinen, Team und Unternehmensräume. Hochwertiger Content für Ihre Unternehmenskommunikation von der Website bis zum Flyer: 

  • Mitarbeiter und Kunden
  • Portfolio
  • Darstellung
  • inszenierte Werbefotografien
  • Architektur-Fotografie
  • Planung und Organisation der Fotoproduktion
  • Retusche und Nachbearbeitung des Bildmaterials

Daniel Gerteiser, Industriefotograf

Bei der Industriefotografie liegt der Fokus auf dem Produktionsprozess und den damit im Zusammenhang stehenden Produktionsmitteln wie Anlagen, Maschinen und Werkzeug. Mit jahrelanger Erfahrung produziert Daniel, als professioneller Industriefotograf, Bilder für Unternehmen in typischen Arbeitssituationen, die dem Betrachter visuell Tätigkeiten und Umfeld näher bringen. Mit großem Engagement unterstützt er seine Kunden und setzt die ihm anvertraute Fotoproduktionen termingerecht, budgetorientiert und qualitativ hochwertig um. 

Suhner-Referenzen-Fotoproduktionen-Fotograf-Imagefotos-portraits-produktfotografie-architekturfotografie-fotostudio-werbefotograf-waldshut-schweizer-grenze
Ekato Systems, Rührmaschine, Werbefotografie, Referenzen, Foto und Design, Waldshut 1

Referenzbilder aus dem Bereich Industriefotografie

Fotos für Maschinenbau, Anlagenbau, Elektro, Technik, Produktion und Verfahrenstechnik.

Im Referenz-Blog finden Sie zahlreiche Industrie-Shootings, die wir für unsere Kunden umgesetzt haben.

Wie entsteht professionelle Industriefotografie?

Bedeutung der Industriefotografie

Die Industriefotografie spielt eine entscheidende Rolle für Unternehmen

Durch hochwertige Bilder können Unternehmen das Vertrauen ihrer Kunden stärken und ihre Markenbekanntheit steigern. Industriefotografie eignet sich besonders gut für die Darstellung von technischen Abläufen, Produktionsstätten und Maschinen. Diese Bilder vermitteln einen Einblick in die Arbeitsweise eines Unternehmens und können potenzielle Kunden überzeugen, dass sie die richtige Wahl treffen.

Darüber hinaus können Industriefotografien auch für Marketingzwecke genutzt werden, um das Image eines Unternehmens zu verbessern und seine Einzigartigkeit hervorzuheben. Durch ansprechende Bilder können Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen attraktiver präsentieren und dadurch ihre Zielgruppe besser ansprechen. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Industriefotografie ist die Dokumentation von Arbeitsprozessen und Projekten.

Diese Bilder können nicht nur für interne Zwecke genutzt werden, um den Fortschritt eines Projekts zu verfolgen, sondern auch für externe Zwecke, um Kunden und Geschäftspartner über die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit eines Unternehmens zu informieren. Insgesamt ist die Industriefotografie ein unverzichtbares Instrument für Unternehmen, um ihre Leistungen und Produkte wirkungsvoll zu präsentieren und sich von der Konkurrenz abzuheben.

Hochwertige Bilder können das Image eines Unternehmens stärken und dazu beitragen, langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen.

Beispiel für Industriefotografie

Auswahl der Motive

Bei der Industriefotografie ist die Auswahl der Motive entscheidend

Es gibt unzählige Möglichkeiten, interessante und aussagekräftige Motive zu finden, die die Vielfalt und Komplexität der Industriebranche widerspiegeln. Zu den beliebtesten Motiven in der Industriefotografie gehören Maschinen und Produktionsanlagen, die in Aktion fotografiert werden.

Diese Aufnahmen können dynamisch und faszinierend sein, da sie die Technik und Präzision der industriellen Prozesse zeigen. Darüber hinaus können auch Details wie Schalttafeln, Rohre oder Werkzeuge interessante Motive darstellen, die die Handwerkskunst und Präzision der Industrie unterstreichen. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spielen eine wichtige Rolle bei der Auswahl der Motive in der Industriefotografie.

Porträts von Arbeitern in Aktion können emotionale und authentische Einblicke in den Arbeitsalltag bieten. Zudem können Gruppenbilder oder Teamfotos die Zusammenarbeit und den Teamgeist innerhalb des Unternehmens verdeutlichen. Neben den klassischen Motiven bieten auch architektonische Elemente wie Fabrikhallen, Lagerhäuser oder Hochregallager interessante Motive für die Industriefotografie.

Die markanten Linien, Formen und Strukturen dieser Gebäude können ästhetisch ansprechende Bilder ergeben, die die Größe und Stärke der Industriebranche verdeutlichen. Insgesamt ist die Auswahl der Motive in der Industriefotografie von entscheidender Bedeutung, um die Vielfalt und Schönheit der Industriebranche einzufangen. Durch eine sorgfältige Auswahl können faszinierende Bilder entstehen, die die Technik, Präzision und Zusammenarbeit innerhalb der Industriebranche eindrucksvoll darstellen.

Beispiel für Industriefotografie

Vorteile

Die Industriefotografie bietet zahlreiche Vorteile für Unternehmen

Durch professionelle Aufnahmen können Produkte, Produktionsprozesse und Mitarbeiter optimal in Szene gesetzt werden. Dadurch wird nicht nur das Image des Unternehmens gestärkt, sondern auch das Vertrauen der Kunden erhöht. Durch gezielte Inszenierung können Unternehmen ihre Einzigartigkeit und Kompetenz hervorheben. Industriefotografien eignen sich sowohl für die interne als auch externe Kommunikation.

Sie können für Werbematerialien, Broschüren, Websites und Social Media verwendet werden. Dadurch können Unternehmen ihre Botschaften effektiv vermitteln und potenzielle Kunden ansprechen. Professionelle Industriefotografen verfügen über das nötige Know-how, um auch komplexe Produktionsprozesse und technische Details optimal darzustellen. Sie kennen die besten Perspektiven und wissen, wie sie die Stimmung und Atmosphäre einer Industrieanlage oder eines Unternehmens einfangen können.

Durch hochwertige Industriefotografien können sich Unternehmen von der Konkurrenz abheben und ihre Zielgruppe gezielt ansprechen. Industriefotografie ist daher eine Investition, die sich langfristig auszahlt und entscheidend zum Erfolg eines Unternehmens beitragen kann.

Beispiel für Industriefotografie

Kameras und Objektive

Industriefotografie erfordert spezielle Kameras und Objektive

Bei der Auswahl der Ausrüstung ist es wichtig, auf die Anforderungen der Industriefotografie zu achten. Für die Industriefotografie eignen sich Kameras mit einer hohen Auflösung und einem großen Dynamikumfang, um auch in schwierigen Lichtverhältnissen klare und detailreiche Bilder zu ermöglichen. Auch eine gute Farbtreue ist wichtig, um die Produkte und Maschinen realitätsgetreu darzustellen.

Bei Objektiven für die Industriefotografie sind vor allem Makro-Objektive beliebt, die es ermöglichen, auch kleinste Details in Nahaufnahmen festzuhalten. Aber auch Weitwinkelobjektive sind in der Industriefotografie oft im Einsatz, um große Industrieanlagen oder Maschinen vollständig abbilden zu können. Um die bestmöglichen Ergebnisse in der Industriefotografie zu erzielen, ist es wichtig, die Ausrüstung auf die jeweiligen Bedürfnisse und Anforderungen abzustimmen.

Nur so können beeindruckende und aussagekräftige Bilder entstehen, die die Qualität und Leistungsfähigkeit von Industrieanlagen und Maschinen optimal präsentieren.

Beispiel für Industriefotografie

Beleuchtungstechniken

Industriefotografie erfordert spezifische Beleuchtungstechniken

Eine gut durchdachte Beleuchtung kann den Unterschied zwischen einfachen Dokumentationsfotos und beeindruckenden Industriebildern ausmachen. Eine der wichtigsten Beleuchtungstechniken in der Industriefotografie ist die Verwendung von hartem Licht. Dieses kann hervorragend genutzt werden, um Strukturen, Maschinen und Produktionsabläufe detailliert und präzise darzustellen.

Indem Licht von einer bestimmten Seite einfällt, können interessante Schatten und Kontraste erzeugt werden, die die Tiefe und Dimension der Szene verstärken. Darüber hinaus ist die Verwendung von diffusen Lichtquellen in der Industriefotografie ebenso wichtig. Diffuses Licht sorgt für weichere Schatten und gleichmäßigere Ausleuchtung, was besonders hilfreich ist, um große Flächen oder komplexe Maschinen zu fotografieren.

Softboxen oder Schirme können verwendet werden, um das Licht zu streuen und eine gleichmäßige Beleuchtung zu erzielen. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Beleuchtungstechniken in der Industriefotografie ist die richtige Kombination von künstlichem und natürlichem Licht. Indem natürliche Lichtquellen wie Fenster oder Türen genutzt werden, kann eine authentische Atmosphäre geschaffen werden, die die Realität der Industrieumgebung widerspiegelt.

Künstliches Licht kann dann gezielt eingesetzt werden, um Bereiche aufzuhellen oder Akzente zu setzen. Insgesamt ist die Beleuchtung ein entscheidender Faktor für gelungene Industriefotografie. Durch die gezielte Anwendung von hartem und diffusen Licht sowie die geschickte Kombination von künstlichem und natürlichem Licht können beeindruckende Industriebilder entstehen, die die Schönheit und Funktionalität von Industrieanlagen und -prozessen einfangen.

Beispiel für Industriefotografie

Bildkomposition und Perspektive

Bei der Industriefotografie spielt die Bildkomposition und Perspektive eine entscheidende Rolle

Durch die geschickte Anordnung von Elementen im Bild können wichtige Details hervorgehoben und die Aufmerksamkeit des Betrachters gelenkt werden. Ein wichtiger Aspekt der Bildkomposition in der Industriefotografie ist die Verwendung von Linien und Strukturen, um die Tiefe und Dimension des Raumes zu betonen. Indem man beispielsweise diagonale Linien oder sich wiederholende Muster im Bild einsetzt, kann man interessante visuelle Effekte erzeugen und die Dynamik des Motivs verstärken.

Auch die Perspektive spielt eine wichtige Rolle bei der Gestaltung von Industriefotos. Durch die Wahl eines bestimmten Blickwinkels kann man die Größe und Proportionen der abgebildeten Objekte verändern und dem Bild eine gewisse Dramatik verleihen. Mit einer tiefen Perspektive wirken Objekte im Vordergrund größer und imposanter, während eine flache Perspektive eher eine gleichmäßige Darstellung aller Elemente im Bild ermöglicht.

Zusätzlich zur Bildkomposition und Perspektive ist auch das Zusammenspiel von Licht und Schatten ein entscheidender Faktor in der Industriefotografie. Durch die gezielte Platzierung von Lichtquellen kann man bestimmte Bereiche im Bild hervorheben und die Stimmung des Fotos beeinflussen. Insgesamt ist die Bildkomposition und Perspektive in der Industriefotografie also von entscheidender Bedeutung, um das Motiv optimal in Szene zu setzen und dem Betrachter einen interessanten Einblick in die Welt der Industrie zu ermöglichen.

Beispiel für Industriefotografie

Bearbeitung

Die Bearbeitung von Industriefotos spielt eine wichtige Rolle bei der Präsentation von Unternehmen

Durch gezielte Bildbearbeitung können Industriefotos optimiert werden, um einen professionellen und ansprechenden Eindruck zu hinterlassen. Industriefotografie erfordert spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten, um die technischen Details und Besonderheiten von Industrieanlagen und -prozessen einzufangen. Ein erfahrener Industriefotograf versteht es, die richtigen Perspektiven, Lichtverhältnisse und Kompositionen zu wählen, um aussagekräftige Bilder zu erstellen.

Nach dem Fototermin beginnt die eigentliche Arbeit der Bildbearbeitung. Hier werden Farbtemperatur, Kontrast, Schärfe und Belichtung optimiert, um das Beste aus den Industriefotos herauszuholen. Zudem können störende Elemente entfernt und Bildausschnitte angepasst werden, um das Bild noch wirkungsvoller zu gestalten. Auch die Nachbearbeitung von Industriefotos spielt eine wichtige Rolle.

Durch die Anwendung von Filtern und Effekten können Bilder veredelt und stilistisch angepasst werden, um das gewünschte Erscheinungsbild zu erzielen. Dabei ist es wichtig, dass die Bearbeitung dezent und professionell erfolgt, um eine natürliche Optik zu bewahren. Insgesamt ist die Bearbeitung von Industriefotos ein entscheidender Schritt, um hochwertige und aussagekräftige Bilder zu erhalten.

Durch gezielte Bildbearbeitung können Industriefotos optimiert und an die individuellen Anforderungen des Unternehmens und dessen Zielgruppe angepasst werden. Ein professioneller Industriefotograf mit Erfahrung in der Bildbearbeitung kann dabei unterstützen, das Beste aus den Industriefotos herauszuholen und das Unternehmen optimal zu präsentieren..

Beispiel für Industriefotografie

Fazit

Die Industriefotografie spielt eine entscheidende Rolle für Unternehmen

Durch hochwertige Bilder können Unternehmen ihr Image stärken, Vertrauen bei Kunden und Partnern aufbauen und potenzielle Investoren überzeugen. Industriefotografie ermöglicht es Unternehmen, ihre Einzigartigkeit und Innovationskraft zu präsentieren. Durch gezielte Inszenierung von Maschinen, Produktionsanlagen und Arbeitsabläufen können Unternehmen ihre Kompetenz und Professionalität unterstreichen.

Zudem können Mitarbeiter in Aktion gezeigt werden, um die menschliche Seite des Unternehmens zu betonen und eine authentische Verbindung zu Kunden herzustellen. Darüber hinaus sind Industriefotografien auch für die interne Kommunikation und Mitarbeitermotivation wichtig. Durch Bilder von erfolgreichen Projekten, Teamarbeit und Unternehmensveranstaltungen können Mitarbeiter stolz auf ihre Arbeit und Zugehörigkeit zum Unternehmen sein.

Zudem schaffen solche Bilder eine positive Arbeitsatmosphäre und fördern das Zusammengehörigkeitsgefühl. Insgesamt ist die Industriefotografie ein mächtiges Instrument für Unternehmen, um ihre Marke zu stärken, neue Kunden zu gewinnen und das Engagement der Mitarbeiter zu steigern. Es lohnt sich daher, in professionelle Industriefotografie zu investieren und regelmäßig neue Bilder zu erstellen, um das Image des Unternehmens kontinuierlich zu verbessern..

Durch gezielte Bildbearbeitung können Industriefotos optimiert und an die individuellen Anforderungen des Unternehmens und dessen Zielgruppe angepasst werden. Ein professioneller Industriefotograf mit Erfahrung in der Bildbearbeitung kann dabei unterstützen, das Beste aus den Industriefotos herauszuholen und das Unternehmen optimal zu präsentieren.

Beispiel für Industriefotografie