Werbespots & Imagefilme

F&D – die Film-Agentur in Waldshut

Imagefilm

Werte vermitteln, Marke stärken

Unendliche Möglichkeiten, ein Ziel: Die Stärkung Ihrer Marke. Ein maßgeschneiderter Imagefilm gewährt Kunden und Partnern einen authentischen Blick hinter die Kulissen Ihres Unternehmens. Hier erzählen wir die spannende Geschichte Ihrer Marke und Ihrer Werte. Das zeugt von Offenheit, schafft Vertrauen und stärkt die Kundenbindung. Als Imagefilm-Agentur begleiten wir Sie von der Idee bis zum fertigen Video.

 

Produktfilm & Erklärvideo

erklären, aktivieren, überzeugen

Ihr Produkt, Ihr Konzept, Ihre Dienstleistung, immer von der Schokoladenseite. Produktfilme setzen Technologie, Design und Funktion emotional in Szene. Durch Stimmung, Schnitt und Farbe werden der Spaß an der Anwendung und die Freude am Nutzen sichtbar, spürbar und erlebbar. Erklärvideos vermitteln komplizierte Sachverhalte verständlich und sympathisch. Als Agentur für Produktfilme und Erklärvideos beraten wir Sie zu allen Möglichkeiten.

Dokumentation & Event

informieren, erleben, vorbeikommen

Lassen Sie mehr Menschen an Ihren Veranstaltungen teilhaben. Halten Sie die wichtigsten Momente für eine größere Zielgruppe fest. Mit unterhaltsamen Dokumentationen holen Sie potenzielle Kunden an Ihren Messestand, auf das Podium Ihrer Informationsveranstaltung oder in die Köpfe Ihrer Experten. Kurzweilige Interviews und spannender Schnitt machen Zuschauern Lust darauf, beim nächsten Event selbst dabei zu sein. Als Agentur für Dokumentationen und Event-Videos begleiten wir Ihren Auftritt mit der Kamera.

Social Media Videos

Facebook? LinkedIn? Instagram? TikTok? Wir setzen Ihre Marke perfekt in Szene oder gewinnen mit gezielten Aktionen neue Kunden für Ihr Unternehmen. Begeistern Sie Ihr Zielpublikum und bauen Sie auf starke Meinungen mit Hilfe von Social Media Videos. Unterhalten Sie Ihre Zuschauer, gehen Sie mit uns viral und erzählen Sie Ihre Geschichte! Langfristiger Markenaufbau ist unsere Kernkompetenz.

Welche Arten von Imagefilmen gibt es und in welchen Bereichen können sie eingesetzt werden?

Recruiting Video – Imagefilm

Recruiting Videos sind heute fester Bestandteil des Employer Branding und der Mitarbeitergewinnung vieler Unternehmen. Diese zeigen Bewerbern, wie ihr zukünftiger Arbeitsplatz und Arbeitsalltag aussehen werden. Auch Karrierechancen werden thematisiert. Ein Film wie dieser kann die Kultur und das Arbeitsumfeld Ihres Unternehmens überzeugend darstellen, was eine klassische Foto- und Text-Stellenanzeige nicht kann. Mitarbeiter kommen zu Wort und geben preis, was ihnen an ihrem Arbeitgeber gefällt. Ziel des Recruiting-Videos ist es, positive Emotionen hervorzurufen. Es ist jedoch sehr wichtig, dass die Videos authentisch sind, da sie ansonsten unglaubwürdig wirken. Zudem können Recruiting Videos potenziellen Auszubildenden helfen, den Job besser zu verstehen. Exotischere Karriere- oder Jobprofile, die schwer zu beschreiben sind, lassen sich in einem Recruiting-Video anschaulich erklären. So kann der Bewerber besser nachempfinden, was ihn im Job genau erwartet.

Event

Unabhängig von der Veranstaltung des Unternehmens – als perfekter Einstieg eignet sich der Imagefilm. Starten Sie Ihre Aktionärsversammlung, Weihnachtsfeier oder Marketingaktion mit einem Film. Denn ein Eventfilm verlängert die Lebensdauer Ihres Events. So verpufft der Aufwand nicht unmittelbar nach Ende, sondern generiert langfristig Aufmerksamkeit. So binden Sie Ihre Teilnehmer emotional ein und stimmen sie auf Ihre Eventplanung ein.

Produkt

Ähnlich wie bei Werbefilmen konzentriert sich auch diese besondere Art des Imagefilms auf ein einzelnes Produkt. Allerdings wird in diesem Format nicht direkt beworben. Egal in welchem Bereich das Produkt eingesetzt wird, ob B2B- oder B2C-Marketing, der emotionale Zusammenhang ist von großer Wichtigkeit. Im B2B-Bereich werden Zuschauer auf rationaler Ebene angesprochen. Sie sehen die moderne Fertigungsanlagen oder das große Firmengebäude. Im B2C handelt alles vom Produkt selbst. Oft führt man Interviews mit begeisterten Prominenten, um noch mehr Aufmerksamkeit zu erlangen. Hierbei müssen alle Details stimmen: Gutes Storytelling ist die Basis, die Corporate Identity des Unternehmens wird reflektiert. Perspektive, Beleuchtung, Musik und Schnitt sorgen schließlich dafür, dass die Imagefilme beim Zuschauer den idealen Eindruck erweckt.

Start-Ups

Wenn Sie ein Startup gründen wollen, ist zu aller Erst wichtig, der Welt zu erklären, was genau Sie tun. Diese Informationen sind sowohl für Investoren als auch für Kunden von Bedeutung. Machen Sie in Ihrem Imagefilm insbesondere die Marktpositionierung Ihrer Geschäftsidee deutlich. Als Gründer profitieren Sie von der schnellen Verbreitung Ihrer Filme auf Social-Media-Plattformen. Sie können Ihr großes Netzwerk nutzen, um Ihre Videos in sozialen Medien zu verbreiten, um Ihr Unternehmen zu einem günstigen Preis zu fördern.

Human Resources

Bei Fachkräftemangel können Sie mit einem guten Imagefilm qualifizierte Bewerber von den Stärken Ihres Unternehmens überzeugen. Daher sollte Ihr Video auch in Ihre Stellenanzeige eingebunden werden, um Ihr Firmenimage aufzuwerten, sei es auf Ihrer Homepage oder im Jobportal. Informative und unterhaltsame Bewegtbilder geben den Bewerbern einen Eindruck über Ihre Work-Life-Balance und Arbeitsatmosphäre.

Crowdfunding

Die Beliebtheit der Crowdfunding wächst immer mehr. Anstatt große Investmentfirmen auf konservative Weise von der eigenen Idee zu überzeugen, kann man damit direkt an die breite Masse pitchen und diese wird Ihr Produkt kaufen. Es ist schnell, einfach und unkompliziert. Auf gewöhnlichen Crowdfunding-Plattformen herrscht jedoch ein harter Wettbewerb um die Gunst der Investoren. Mit einem professionellen Imagefilm präsentieren Sie sich potenziellen Investoren einprägsam und vertrauenswürdig. Mit einem Film überzeugen Sie schneller und intensiver als mit tausend Worten.

Kinowerbung

Im Gegensatz zu Social-Media-Plattformen wirkt Kinowerbung bereits weitestgehend konservativ. Dennoch lohnt sie sich gleichermaßen heute noch, um ein breites Publikum anzusprechen. Über die Region und die demographischen Eigenschaften kannst du im Kino deine Zielgruppe optimal definieren. Zudem ist Kinowerbung kostengünstiger als Fernsehwerbung und die Zuschauer sind in bester Stimmung. Ebenso längere Imagefilme können mühelos auf Kinolänge gekürzt werden. Weiterhin muss der Sound für das Kino unterschiedlich kreiert werden als für den Social-Media-Einsatz und es kommen innerhalb der Kinowerbung ebenso Lizenzkosten hinzu, etwa für die Lizenzierung von Sprachaufnahmen und Tonkunst.

Welche verschiedenen Plattformen und Formate für Werbespots gibt es?

Social Media

Facebook, Instagram oder Twitter sind perfekte Plattformen für die Kommunikation mit deiner Zielgruppe. Innerhalb von Sekunden besteht die Möglichkeit dein Publikum mit einem Werbefilm zu fesseln. Mithilfe der Kommentarfunktion kannst du im gleichen Augenblick erleben, wie die Zuschauer reagieren. Außerdem können zusätzlich Anliegen zu deinem Produkt oder deiner Dienstleistung rasch beantwortet werden.

Konversionsrate

Die Mehrheit der Bevölkerung kann über soziale Medien erreicht werden. Soziale Medien und Werbung sind zwei Elemente, die zusammen eingesetzt werden, um über Online-Medien wie Facebook und Instagram nachweislich Besucher anzusprechen. Mit der erweiterten Sichtbarkeit der Marke, die mit der Exposition über Online-Medien einhergeht, werden mehr Leads Ihre Website besuchen, und die Chance auf eine Konversion steigt ebenfalls.

Markenbekanntheit

Werbung in sozialen Medien erhöht nachweislich die Markenbekanntheit. Regelmäßige Werbung auf Social-Media-Plattformen ermöglicht es Unternehmen, mit ihren Kunden auf vertrautem Terrain zu interagieren. Dieser ständige Austausch schafft ein Image der Glaubwürdigkeit und ein offenes Ohr für die Anliegen der Gäste. Wenn Gäste mit Ihrer Marke vertraut sind, empfehlen sie sie eher ihren Freunden und Verwandten, was Ihre Reichweite erhöht.

 

Markentreue

Damit ein Unternehmen überleben kann, braucht es einen treuen Kundenstamm. Neue Kunden sind eine willkommene Ergänzung, aber ohne treue Kunden wären die Konversionsraten fast traurig und mangelhaft. Werbung in den sozialen Medien schafft eine offene Serviceplattform, auf der die Gäste ihre Meinungen und Leidenschaften zu den angebotenen Dienstleistungen und Produkten äußern können. Das Aufgreifen von Verbrauchermeinungen steigert die Kundenzufriedenheit stark und damit auch die Markentreue.

Welche Arten von Corporate film gibt es?

Recruiting Video – Unternehmensfilm

Diese Filmkonfiguration richtet sich an Fachkräfte. Anstelle einer trockenen Stellenausschreibung bietet ein Recruiting-Video einen gekonnten Film über einen Sachverhalt in Ihrem Unternehmen. Ein potenzieller Bewerber bekommt einen Eindruck davon, wie Ihr Unternehmen von innen aussieht, wie der Arbeitsalltag dort aussieht und welche beruflichen Türen offen stehen.

Ihre Mitarbeiter sollten in einem solchen Film unbedingt zu Wort kommen, damit er authentisch ist. Sie sollten tatsächlich, aber ernsthaft über ihre Erfahrungen im Unternehmen sprechen und erklären, warum sie gerne hier arbeiten.

Industriefilm

Ein Industriefilm ist ein besonderes Instrument, das im B2B-Bereich wichtig ist. Mit diesem Unternehmensfilm sprechen Sie nicht Ihre Kunden, sondern Ihre Mitarbeiter an und geben einen Überblick über die speziellen Tätigkeiten des Unternehmens.
Innovative Technologien und Forschungsabteilungen sind die typischen Themen für den Industriefilm. Äußerst bekannt sind auch Zukunftsträume und wesentliche Ziele, die es zu erreichen gilt.

Es gilt, Geldgeber oder Kollegen von einem modernen Film zu überzeugen, damit er auch an Börsen, bei Geschäftstreffen, Karrieremessen und überall dort eingesetzt wird, wo man B2B-Werbung macht. Er sollte außergewöhnlich kompetent, nützlich, aber aufrichtig ansprechend sein.

Werbevideo

Dieses Unternehmensvideo ist wie ein Werbespot, aber nicht ganz so straff geplant. Angenommen, Sie verwenden das spezielle Video im Internet, dann kann es durchaus länger sein als der Werbespot im Fernsehen. Das bedeutet, dass es auch inhaltlich umfangreicher sein kann. Sie können das zeitlich begrenzte Filmmaterial auch mit den Medien und der Presse teilen, es zu besonderen Anlässen verwenden oder in andere Werbemaßnahmen einbeziehen.

Produktvideo

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten der Konzeption. Vor einer Produkteinführung kann ein kurzes Hype-Produktvideo für das neue Produkt werben. Man kann es über webbasierte Medienbühnen verbreiten, wo es Beachtung, Interesse und Aufmerksamkeit erlangen kann.

Ein Produktvideo kann ebenfalls eine nützliche Person haben. In diesem Fall zeigt es genau, was ein Artikel beinhaltet, wie er funktioniert und welche zusätzliche Wertschätzung er dem Kunden bietet. Ein solches Video eignet sich hervorragend für die eigene Unternehmensseite oder Online-Seiten wie Amazon und Co.

Testimonial – Unternehmensfilm

In einem Testimonial sprechen Kunden über ihre Erfahrungen mit Ihrem Produkt oder Ihrer Verwaltung. Dieses Unternehmensvideo ist ein hervorragendes Mittel, um potenzielle Kunden zum Kauf zu bewegen. Sie können aus erster Hand sehen, was Ihr Produkt verspricht.
Sie können normale Kunden bitten, in einem Testimonial aufzutreten, oder selbst ein kurzes Testimonial-Video aufnehmen.

Schulungsvideo

Die Mitarbeiter können mit Hilfe von bewegten Bildern geschult werden, ohne dass ein großer autoritärer Aufwand erforderlich ist. In diesem Unternehmensvideo zeigt der Ausbilder den Vertretern, wie die neue Maschine zu bedienen ist, gibt Anweisungen zur Durchführung von geänderten Konventionen oder anderen wichtigen Entwicklungen.

Erklärfilm

Der Erklärfilm erfreut sich auf YouTube außerordentlicher Beliebtheit. In den regelmäßigen "How-to-Aufnahmen" zeigen Kunden detailliert, wie sie einen bestimmten Artikel verwenden. Vom Auspacken über die Anwendung bis hin zum Ergebnis erfährt der Zuschauer im Grunde alles, was ihn interessiert. Am Ende bleibt keine Frage unbeantwortet und er kann eine sinnvolle Entscheidung treffen, die einen Kauf unterstützen kann.

Internes Video

Ein Unternehmensfilm ist auch ideal für die interne Kommunikation. Er wird in der Regel verwendet, um Investoren den neuen Jahresbericht vorzustellen, Finanziers und Vorstandsmitgliedern die Situation des Unternehmens zu erläutern oder Informationen und Zahlen für andere Zwecke zu präsentieren. In Videos ist der Inhalt offensichtlicher, schnell zu konsumieren und erzeugt mehr Engagement. Bei Bedarf führen wir Besprechungen mit Vertretern oder Kunden durch oder filmen Produktionsprozesse.

FAQ und Support

Anstatt Ihre Unternehmens-FAQ in lange Webseitentexte zu quetschen, können Sie sie in effektiv konsumierbare Datensätze unterteilen. Neben normalen Anfragen sind Tipps zur Artikelpflege oder andere Hilfsdaten sinnvoll. Diese Aufteilung ist grundsätzlich auf den Kunden ausgerichtet. Sie kann Ihre Kundendienstabteilung entlasten, indem sie die Zahl der Einzelanfragen deutlich reduziert.

PR-Video

Wichtige Botschaften von öffentlichem Interesse, wichtige Erklärungen zu einer Sache und all die anderen Dinge, die nicht in den Bereich der Werbung fallen, werden durch ein PR-Video vermittelt. Sie können dieses Videodesign auf der echten Seite Ihrer Organisation verbreiten und es in den Computermedien mit dem Ziel verbreiten, dass es viele Personen erreicht.

Welche Arten von Produktvideo gibt es?

Klassisch

Das Allrounder-Produktvideo bietet eine Mischung aus Information und Werbung. Es ist entweder ein Realfilm oder ein 3D-Werk, kann aber auch beides kombinieren. Das Ziel des Videos ist es, potenzielle Kunden über die Eigenschaften und Vorteile eines Produkts zu informieren. Ein Produktvideo sollte faszinierend und fesselnd sein. Zunächst sollte es eine Sache benennen und dann die Vorteile für den Kunden aufzeigen. Auf diese Weise bringen Sie die Sache auf den Punkt und wecken das Interesse des Zuschauers an dem Produkt.

How-to-Video

Heutzutage kennt jeder das How-to-Video von YouTube und anderen webbasierten Medienkanälen. Diese Anordnung genießt eine außerordentliche Allgegenwart. Die Suchanfragen nach Anleitungsvideos sind auf YouTube in letzter Zeit jährlich um 70 % gestiegen. Ein geplanter Kunde muss sich eingehend mit einem Artikel und seiner Funktionsweise befassen, um leichter beurteilen zu können, ob der Kauf für ihn von Nutzen sein wird.

Hier erfährt der interessierte Zuschauer, wie ein Artikel präsentiert wird und wie er funktioniert. Unkomplizierte und aufgeschlüsselte Videoanleitungen machen den Betrachter mit allen Feinheiten des Artikels vertraut. Am Ende weiß er genau, wie er damit umgehen muss und ob seine Bedenken ausgeräumt sind.

Produktpräsentation

In einer Produktpräsentation wird ein Artikel detailliert vorgestellt. Auch in diesem Artikelvideo werden die Vorteile und wichtigsten Highlights fachkundig dargestellt. Erstklassige Detailaufnahmen unterstreichen den fachlichen Charakter dieses Filmdesigns. Die Kunden erhalten alle Daten in einer übersichtlichen Darstellung.

Screencast

Ein Screencast ist nützlich, um ein digitales Produkt offensichtlich vorzustellen. Dieses Artikelvideo verdeutlicht, wie eine Website aufgebaut ist oder wie genau eine Anwendung oder Programmierung funktioniert. Screencasts sind Bildschirmdarstellungen, die hier verwendet werden, um zu zeigen. Auch andere realistische Sets sind für diese Art von Video geeignet.

Augmented Reality

Augmented Truth ist die Zukunft und unverzichtbar, vor allem beim webbasierten Einkaufen. Laut einer Studie kann AR die Aufmerksamkeit der Kunden für mehr als 85 Sekunden halten. Sie erhöht die Kooperationsrate um 20 % und den aktiven Klickfaktor um 33 %. Es ist offensichtlich, dass große Marken bereits Augmented Reality nutzen. AR macht dem Kunden Freude und erleichtert ihm die Kaufentscheidung. Anders als bei einem normalen Artikelvideo erlebt der Kunde den Artikel direkt in seiner eigenen Situation und muss sich nicht einmal die letzten Fragen stellen.

Testimonial – Produktvideos

Bewertungen sind das Wichtigste in der Welt der Inhaltswerbung. 92 % der potenziellen Käufer entscheiden sich gegen den Kauf eines Artikels, wenn es nicht genügend Anregungen und positive Bewertungen gibt. Es ist außerordentlich effektiv, wenn eine Person für Sie wirbt.
Die Einbindung von Superstars als Markenbotschafter funktioniert hervorragend, weil sie für manche Menschen eine außergewöhnliche Gültigkeit haben. Es müssen aber nicht unbedingt Superpromis sein. Es können auch ganz normale Menschen sein, die je nach Anwendungsbereich sogar legitimer und wahrer erscheinen.

Welche Arten von Recruiting Videos gibt es?

Karriere Filme

Der Berufsfilm stellt in erster Linie die Mitarbeiter eines Unternehmens in den Mittelpunkt und dient als repräsentativer Unterhaltungsapparat. Diese Art von Auswahlvideo informiert über die Karrieremöglichkeiten in einer bestimmten Organisation. Es zeigt den Vertretern, welche Möglichkeiten ihnen offen stehen und welche Karrieremöglichkeiten in einer Organisation bestehen.

Mit einem Karrierevideo wendet sich die Organisation im Grunde an ihre eigenen Vertreter. Es geht darum, sich als attraktiver Chef zu positionieren, der eine Fülle von Möglichkeiten bietet und so die Vertreter langfristig an die eigene Organisation bindet. Auch für Neueinsteiger ist ein solcher Film interessant, da er ihnen einen Eindruck vermittelt, wie sie hier langfristig Fuß fassen können.

Ausbildungsvideo

In einem Ausbildungsvideo stellt das Unternehmen ein konkreten Ausbildungsberuf vor, der bei ihnen angeboten und gelernt werden kann. Dieses Video richtet sich an ein jugendliches Publikum und punktet dementsprechend mit einem breiten Spektrum an Themen, Aktionen und Informationen. Die jugendlichen Zuschauer erkennen in diesem Video, welche Aufgaben sie in der Zukunft haben werden und welchen Herausforderungen sie sich stellen müssen, wenn sie diesen Vorbereitungsberuf wählen.

Diese Art von Videos ist bei den Jugendlichen zweifelsohne sehr beliebt. Sie dienen als Blickfang auf Vorbereitungsmessen oder auf Social-Media-Profilen. Sie vermitteln nicht nur einen guten Eindruck vom Berufsbild, sondern geben auch Auskunft über zukünftige Karrieremöglichkeiten.

Jobprofil

Das Arbeitsprofil, auch Mitarbeiterfilm genannt, bietet einen Einblick in ein bestimmtes Arbeitsumfeld. Ein potenzieller Arbeitnehmer erhält durch dieses Video einen Eindruck davon, wie sein Arbeitsalltag in dieser Situation in diesem Unternehmen aussehen würde. Durch das Recruiting-Video soll das Unternehmen als attraktives Unternehmen für Bewerber dargestellt werden. Es soll gleich zu Beginn positive Gefühle wecken und ein Gefühl des Vertrauens schaffen.

Arbeitgeberportrait

Eine häufig verwendete Konfiguration für die Videoauswahl ist das Unternehmensfoto, auch Arbeitgeberimagefilm oder Employer Branding Film genannt. Dieses Video ist ein gängiger Imagefilm, der einen breiten Einblick in die Organisation gibt. Der Fokus liegt auf der Unternehmenskultur und -logik, den organisatorischen Abläufen und dem Eindruck, den Mitarbeiter hier auf Dauer gewinnen können.

Tipps für das perfekte Netzwerk-Video

Allgemeines

Spezielle Medienplattformen bieten Hilfsmittel zur Überprüfung der Präsentation von Beiträgen. Darauf sollten Sie achten, um herauszufinden, welche Art von Filmbeiträgen auf welcher Plattform am besten ankommt. Ebenso können Sie sich im Vorfeld fragen, welche Zielgruppe Sie auf welchem Kanal am besten erreichen und Ihr Filmmaterial entsprechend sortieren.

Live Videos

Live-Aufnahmen sind in letzter Zeit erstaunlich häufig geworden. Das hängt mit mehreren Faktoren zusammen. Erstens sind sie kurz, und zweitens ist ein Zuschauer, der ein Live-Video ansieht, zu diesem Zeitpunkt tatsächlich "live" mit dem Produzenten. Unabhängig davon ist die Assoziation außergewöhnlicher als beim Betrachten eines Online-Medienvideos Stunden oder Tage nach dessen Ausstrahlung.

Bei Live Videos sieht man die "Realität" nicht erst lange nach der Erstellung des Videos. Ein Vorteil für Unternehmen ist, dass Live-Aufnahmen nicht schwer zu erstellen und anpassbar sind. Sie eignen sich hervorragend, um auf effektive Anfragen aus der lokalen Gemeinschaft zu reagieren. Interviews mit Fachleuten, Live-Einblicke in den Geschäftsalltag oder das Streaming einer Veranstaltung sind ebenfalls allgemein willkommen.

Animierte Videos

Animierte Aufnahmen sind eine großartige Abwechslung zu beispielhaften Social-Media-Videos. Mit ihnen lassen sich komplexe Sachverhalte auf einfache und ansprechende Weise vermitteln. Menschen assoziieren Animation mit Cartoons und damit mit Spaß und Abwechslung. Aus diesem Grund sehen sie sich solche Aufnahmen gerne an, weil sie bei ihnen positive Gefühle und Beziehungen hervorrufen. Sie sind bewegend, aber gleichzeitig auch ungewöhnlich.

Überall werden die Unternehmen aufgefordert, die Trends der jeweiligen Plattformen im Auge zu behalten. Besonders wichtig ist das bei TikTok oder Instagram: Was ist gerade angesagt und wie kann man mit seinem Social Media Video daran teilhaben? Letztlich leben Bewegtbilder von ihren Inhalten. Wer es versteht, interessante, belebende, inspirierende oder bewegende Inhalte zu vermitteln, wird davon profitieren.

Call to Action

Aufnahmen in sozialen Medien sollten immer zur Interaktion anregen. Die Nutzer sollten eingeladen werden, einen Kommentar zu hinterlassen. Der Algorithmus von Social-Media-Plattformen mag Interaktion. Aufnahmen mit viel Interaktion werden anderen Nutzern bevorzugt vorgeschlagen. Je nach Art des Videos reicht manchmal schon ein subtiler Hinweis im Video, dass der Betrachter ein Like oder einen Kommentar hinterlassen möchte.

Je nach Plattform und Inhalt eines Films kann eine andere Strategie für den Call-to-Action sinnvoll sein. Entweder Sie platzieren ihn am Ende des Videos oder fügen ihn zwischendurch ein. Sie können die Aufforderung zum Handeln auch in die Beschreibungen aufnehmen. Wenn Sie zum Beispiel eine Anzeige für Facebook erstellen, können Sie eine Schaltfläche mit einer Handlungsaufforderung einfügen.

Was sind die wichtigsten Social-Media-Kanäle?

Instagram

Am Anfang konnte man auf Instagram nur Bilder teilen. Doch seit ein paar Jahren gibt es auch die Möglichkeit, Videos hochzuladen. Instagram gilt als Gründer der Story-Funktion und ist perfekt für den Markenaufbau und die Markenführung. Hier hat ein Unternehmen die Möglichkeit, mit seinen Kunden in Kontakt zu treten und sich von seiner kreativen Seite zu zeigen. Die Bedeutung von Instagram nimmt auch im B2B-Bereich immer mehr zu.

 

Facebook

Facebook ist die Legende der sozialen Medien und gilt immer noch als der Riese unter den Kanälen. Auch in Bezug auf die Demografie ist Facebook sehr expansiv. Neben der Möglichkeit, Videoposts im Newsfeed zu teilen, kann Facebook seit einiger Zeit auch Aufnahmen als Stories posten, ähnlich wie Instagram.

 

TikTok

TikTok ist eine reine Videoplattform und gewinnt immer mehr an Bedeutung und Beliebtheit. Die überwiegend jungen Nutzer sind auf dieser Plattform registriert, um sich zu unterhalten und Spaß zu haben. Die Kunden senden kurze Aufnahmen, die mit bemerkenswerten Melodien oder Videoszenen verbunden sind. Innovativität steht hier im Vordergrund. Es werden Filmszenen nachgeahmt, Moves oder Parodien aufgeführt. Insgesamt sind mehr als 200 Millionen Kunden bei der Anwendung registriert.

Wählen Sie aus, welche Cookies Sie zulassen wollen.

Weitere Informationen

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.